Verwendung und Gebrauch

Bei der Klangschalenmassage werden verschiedene Schalen auf den bekleideten Körper plaziert und sanft angeschlagen.

Man liegt in bequemer Lage warm, wohlig und geborgen. Die optimale Voraussetzung, um sich vertrauensvoll dem Genuß des Klanges und der Schwingung hinzugeben.

Dieses Vertrauen wird dann auch recht bald belohnt mit tiefer Entspannung und Harmonisierung.

Auch ist es möglich, nur eine Schale auf die Fingerkuppen der Hände zu setzen. Hier befinden sich die Endpunkte der Meridiane, Energiebahnen, die den Körper mit lebensnotwendigen Energien versorgen. Die durch sanftes Anschlagen der Schalen erzeugten Schwingungen bewirken eine Reinigung der Meridiane.

Schale

Belebende Energien werden freigesetzt, wenn eine Schale auf dem flachen Handteller angeschlagen wird, da die Handchakren dieVitalisierende Wirkung auf den gesamten Körper übertragen.



Auch das Klangfußbad, bei dem ein Fuß in eine Schale gestellt wird, erfreut sich großer Beliebtheit. Durch sanftes Anschlagen der Schale erfährt der gesamte Fuß und alle Rexflexzonen eine kribbelnde Massage, die eine entspannende Wirkung erzielt.

Klänge und Schwingungen wirken nicht nur im stofflichen Bereich, also im Körper. Sie übertragen sich sehr wohl auch in den feinstofflichen Bereich, also in die Aura. Durch sanftes Anschlagen einer Klangschale im Abstand von 15-30 Zentimetern vom Körper entfernt, erreicht man eine Reinigung und Stärkung der Aura.




...weiter...